Coaching, Supervision und Co

Team- und Fallmanagement, individuelle Beratung, Konfliktmanagement, Unterricht und Seminare, Stressabbau, Entspannung


Coaching ist keine Therapie. Wir stochern nicht in den Problemen, wir suchen LÖSUNGEN.

In Altenburg, Auerbach, Greiz, Gera, Jena, Plauen, Zwickau, Vogtland, Chemnitz, Glauchau ... und überall, wohin Sie mich einladen - Informationen per Mail und Telefon: 0162 / 6711 672

Supervision - Coaching - Greiz / Gera
 

Coaching
Spezial: Lehrer
Spezial: Firmen

Supervision
Spezial: Pflege
Spezial: SPFH und
Soziale Einrichtungen


Seminare / Unterricht

Kosten
Impressum
Start

Funktionieren Sie oder leben Sie?

Beratung bedeutet Coaching, bedeutet Supervision, bedeutet einfach: Unterstützung für die Helfer.
Im Management sind Coaching und Supervision überall verbreitet - es darf aber auch jeder andere Mensch nutzen. Geht nicht, gibt's nicht.

Alle Beratungen erfolgen durch individuelle Absprache - bitte rufen Sie an.

Themen gibt es unendlich viele - doch starrt man auf ein Problem, dann wächst dieses. Bei mir ist die Arbeit ganz klar auf Lösungen ausgerichtet - wir erarbeiten Lösungen.
  • Lösungsortientierte Gesprächsführung
  • Kommunikation und ihre typischen Fehler
  • Stress und Stressabbau
  • Zur Ruhe kommen trotz allseitiger Unruhe
  • Team und Teamentwicklung
  • Konfliktlösung und Methoden zur Konfliktlösung
  • Verantwortung übernehmen
  • Authentisch sein
  • Wo ist der Weg aus diesem Untergang?
  • Alte Anschauungen und Muster beseitigen

Um ein paar Methoden zu nennen: Lösungsorientierte systemische Arbeit, Achtsamkeit, Beobachtungsaufgaben, Gewaltfreie Kommunikation (GfK), Open Space (Konferenzmethode), Narrative Methoden, Genogramm, Zukunftswerkstatt ...

Ein paar Anregungen für zwischendurch:

  • Wieviel Prozent von Ihrem Beruf würden Sie auch dann gern ausüben, wenn er nicht bezahlt würde?
  • Waren Sie heute ehrlich?
  • Sind Sie auch ehrlich zu sich selbst gewesen?
  • Haben Sie heute wieder jemand anderen für ihr Glück verantwortlich gemacht?
  • Konnten Sie es aushalten, dass ein anderer Recht hatte und nicht sie?
  • Das Konzept des Krieges ist völlig veraltet, was wir erleben, sind die letzten Reste derer, die dies nicht wahrhaben wollen. Was würden Sie als erstes tun, um einen anderen Weg zu nehmen?
  • Wohin sehen Sie, wenn Sie beim Zahnarzt sind?